Innovationen und Ziele des Projekts

Zielgruppe des Systems sind neben den Bewohnern das gesamte Ökosystem

Das Smart-Service-Power-Projekt unterstützt Menschen mit Einschränkungen (z. B. altersbedingte Einschränkungen wie leichte Demenz und rheumatoide Erkrankungen, Menschen mit Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen,) im Alltag. Es ermöglicht vornehmlich den älteren Menschen länger, autonom und selbstbestimmt in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben. Zielgruppe des Systems sind neben den Bewohnern das gesamte Ökosystem, zum Beispiel ambulante Pflegedienste sowie Kommunen, kirchliche Einrichtungen, Krankenkassen, Versicherungsgesellschaften, Immobilien- und Wohnungsunternehmen, Apotheken und andere KMU, die Dienstleistungen in der Nachbarschaft anbieten oder koordinieren. Das Projekt Smart Service Power vereint verschiedene Anwendungsfelder wie Unterkunft, Pflege und Gesundheit und verbindet Menschen, Unternehmen und Organisationen durch technologiebasierte Kooperationsplattformen und Prozesse.

Alle Daten aus verschiedenen Datenquellen sind in einer Plattform integriert

Eine wesentliche Neuerung des Projektes ist, dass alle Daten aus verschiedenen Quellen "automatisch" aufgezeichnet, gesammelt und in einer einzigen IoT-Plattform analysiert werden.
Smart Service Power nutzt bestehende Systemlösungen wie eine Standard-IoT-Software-Plattform und standardisierte Hardwaremodule und Sensoren. Es integriert die horizontalen Dienstleistungen von Ambient Assisted Living (AAL) wie Pflegedienste, Notrufsysteme, Concierge und Smart Home Services mit den vertikalen Schichten wie Geräte von verschiedenen Herstellern mit den entsprechenden Sendern, Datenkollektoren, die Kommunikationsebene, Daten Analyse und Erbringung von Dienstleistungen sowie die Abrechnung der Daten für Dritte. Es ist interoperabel, flexibel erweiterbar und aggregiert die verschiedenen Datenquellen.

Aktivitäts- und Verhaltensprofile werden erstellt und im Falle von Notfällen ein Alarm ausgelöst. Die potenziellen Bedürfnisse und kontextbezogenen Anforderungen von (älteren) Menschen werden auf der Basis großer Datenanalyse und maschinelles Lernen abgeleitet - notwendige Unterstützung kann automatisch angeboten werden. Dies könnte für Diabetiker von entscheidender Bedeutung sein, zum Beispiel, wenn sich die medikamentöse Behandlung ändert oder der Bewohner sich immer weniger in seinem Haus bewegt und die Trinkgewohnheiten ändert. Die Bewohner erhalten Sicherheit und Hilfe durch Erinnerungen und Meldungen, zum Beispiel über die Einnahme von Medikamenten, Speisen und Getränken.

Ethische Nutzung der Daten

Es ist weithin bekannt, dass ältere Bewohner fast alles tun würden, um in ihrer eigenen vertrauten Umgebung zu bleiben. Das macht die Menschen erpressbar. Es umfasst die sensibelsten Daten, die gesammelt werden können. Ein ethischer Ansatz zur Datenverwendung ist absolut notwendig. Die Leute können wählen, wann, wie oft und in welcher Granularitätsstufe es erlaubt ist, auf die Daten zuzugreifen. Technische Lösungen für die Datenautonomie mit einer starren Datenverwendungssteuerung werden im Projekt implementiert.

Wenn Daten das neue Gold unserer Zeit sind und die Bewohner ausdrücklich erlauben, dass Dritte die Daten zum Beispiel für Versicherungen verwenden können: wäre es nicht nur gerecht, der Person einen fairen Anteil an den Gewinnen zu geben? Wir müssen uns von der "WhatsApp" alles oder nichts Mentalität entfernen. Wir brauchen wirklich einen differenzierteren Zugang zum Datenzugriff. Dies ist der andere Grund für eine im System integrierte Datennutzungskontrolle. Die Innovation des Projektes ist die Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungssystems, das einen Vorschlag für eine gerechte Verteilung von Kosteneinsparungen und Einkommen für das gesamte Ökosystem schafft. Auf der Grundlage der Beiträge der Teilnehmer werden Methoden der kooperativen Spieltheorie verwendet, um einen unparteiischen Vorschlag für einen fairen Datenanteil zu machen. Das Ergebnis kann die Basis für weitere Diskussionen über Kosten und Einkommen sein, um ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu entwickeln.